powered by apotheken.de Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Nutzungsbedingungen

Wegwarte

Um die Wegwarte ranken sich viele Mythen. Die Germanen glaubten, die Pflanze mache ihren Träger unverwundbar und unbesiegbar. Im Mittelalter legten sich junge Frauen eine Blüte unter das Kopfkissen, damit ihnen ihr zukünftiger Ehemann im Traum erscheint. Die medizinische Verwendung der Wegwarte beginnt schon früh. Bereits die Ägypter setzten den Saft der Pflanze als Augenheilmittel und gegen Vergiftungen ein. In der mittelalterlichen Heilkunde findet Wegwarte Verwendung als Heilmittel gegen Beschwerden wie Halsschmerzen, Hämorrhoiden, Schwerhörigkeit oder Hautausschlag. Zu den kultivierten Formen der Wegwarte gehören Chicorée, Radicchio und die Zichorienwurzel, die zur Herstellung von Kaffeeersatz dient. Wissenschaftlicher Name: Cichorium.

Charakteristik

Die Wegwarte stammt ursprünglich aus Europa, Westasien und Nordwestafrika und ist heute weltweit verbreitet. Sie wächst bevorzugt an Wegrändern und erreicht eine Höhe von bis zu 2 Metern. Die Blüten sind meist hellblau, selten rosa oder weiß. Der Stängel steht steif aufrecht und ist häufig borstig behaart. Die Blütezeit reicht von Juni bis Oktober. Medizinisch verwendet man die im Herbst gesammelten und getrockneten Blätter und unterirdischen Pflanzenteile.

Anwendungsbereiche

Innere Anwendung: bei Verdauungsbeschwerden und Appetitlosigkeit
Volksmedizin: als Abführmittel
Indische Medizin: bei Kopfschmerzen, Verdauungsbeschwerden, Hautallergien, Erbrechen und Durchfall

Sonstige Verwendung

Haushalt: als Nahrungsmittel und Kaffeeersatz (Wurzeln)

Dosierung

Einzeldosis: 2–4 g Droge als Tee

Pollenflug

Vorhersage für Hohenlohe/mittlerer Neckar/Oberschwaben
Mittelgebirge Baden-Württemberg

Pollen Mo Di
Hasel 0-1 0-1
Erle 0-1 0-1
Birke 0-1 0-1
Gräser 1-2 0-1
Roggen 0-1 0-1
Beifuß 1 0-1
Ambrosia 0-1 0-1

Wir sind für Sie da

Öffnungszeiten

    Mo - Fr
    08:00 bis 19:00
    Sa
    08:00 bis 13:00

notdienste

Unsere Partnerapotheke

Linden-Apotheke
Rollengasse 10
72119 Ammerbuch

Unser starker Partner

Ärztehaus Ammerbuch
Nagolder Straße 23
72119 Ammerbuch-Pfäffingen

Besuchen Sie uns auch bei

Wir sind zertifiziert

QMS Zertifikat der Landesapothekerkammer Baden-Württemberg

Die Apotheke am Bahnhof in Ammerbuch wurde von der Landesapothekerkammer in Stuttgart nach dem Qualitätsmanagementsystem (QMS) zertifiziert. Hierbei verpflichten sich die Mitarbeiter dem Ziel einer nachhaltigen Qualitätskontrolle, die zu einer ständigen Qualitätsverbesserung führt.

News

Muskelschwund im Alter

Dass die Muskelmasse und damit die Kraft im Alter nachlässt, ist kaum zu verhindern. Jedoch gibt es... mehr

Deutsche Kinder sozial bedenklich

Mobbing, Ich-Bezogenheit und fehlendes Mitgefühl sind unter Kindern und Jugendlichen weit verbreitet: Einer... mehr

Finger weg vom Bambusbecher?

Mehrwegbecher aus Bambus sind nicht nur schick, sie gelten auch als nachhaltig und umweltschonend.... mehr

Mittelmeerküche bei Nierenkrankheit?

Die Mittelmeerküche gilt als besonders ausgewogen und gesund. Doch wie sieht es bei nierenkranken Menschen... mehr

Masernimpfpflicht – wen trifft´s?

Masern sind eine hochansteckende Infektionskrankheit, die schlimmstenfalls sogar tödlich endet. Dennoch hat... mehr

ApothekenApp

Die Apotheke am Bahnhof auf Ihrem iPhone, iPad, iPod oder Android-Smartphone:

Available on App Store
Android app on Google Play
ApothekenApp gratis installieren und PLZ "72119" und "Apotheke am Bahnhof" eingeben. Mit Reservierungsfunktion, täglichen Gesundheitsmeldungen, Notdienstapotheken-Suche und vielem mehr. Die ApothekenApp der Apotheke am Bahnhof – die Apotheke für unterwegs.